Brustvergrößerung

BERATUNGSTERMIN BRUSTVERGRÖSSERUNG

Vor jeder operativen Brustvergrößerung werden Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Möglichkeiten, korrekte Verhaltensweisen vor und nach einer Brustvergrößerung, sowie über Risiken in Zusammenhang mit dem operativen Eingriff aufgeklärt.

Beim Beratungstermin wird selbstverständlich auf die gewünschte Größe Ihrer Brust eingegangen. Diesbezüglich achten wir darauf, dass die neue vergrößerte Brust nach wie vor zu Ihren Körperproportionen passt und nicht künstlich wirkt. Unser Ziel ist es Form und Größe der Brust im Rahmen Ihrer Vorstellungen möglichst natürlich aussehen und tastbar zu belassen. Bei der Körpervermessung wird Ihre Brust entsprechend markiert, mögliche Asymmetrien vorab dokumentiert und Fotos gemacht um nach der Brustvergrößerung ein optimales Endergebnis zu erreichen. Zwischen Beratungstermin und dem Eingriff ist eine gesetzliche Wartefrist zu beachten an welche wir uns selbstverständlich halten.

OPERATIVE BRUSTVERGRÖSSERUNG

Brustimplantate werden hinter dem Muskel eingesetzt. Dies hat den großen Vorteil, dass das Brustgewebe das Implantat bedeckt und dieses somit kaum tastbar ist. Das submuskuläre Einsetzen des Brustimplantates bei einer operativen Brustvergrößerung erfolgt einerseits über die Achselhöhle oder über den Brustwarzenhof.

Die Brustvergrößerung erfolgt unter sogenannter Tumeszenz Lokalanästhesie (TLA) und nicht unter Vollnarkose. Dies ist eine wesentlich risikoärmere Methode und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Komplikation während der Operation. Während der Brustvergrößerung befinden Sie sich im sogenannten Dämmerschlaf und bekommen selbstverstänndlich nichts von dem Eingriff mit. Dadurch wird das Risiko von eventuellen Nachblutungen enorm reduziert.

Bei einer Brustvergrößerung werden bis zu 50% der Nerven durchtrennt wodurch es zu einer minimalen Gefühlsminderung an der Brustwarze und am Brustwarzenhof kommen kann. Die bestehenden Nerven sorgen jedoch für eine ausreichende Gefühlsempfindung.

Bei einer Schwangerschaft nach einer Brustvergrößerung, ist die Produktion von Muttermilch durch Milchdrüsen und das Stillen Ihres Kindes im Regelfall gewährleistet.

NACH DER BRUSTVERGRÖSSERUNG

Nach der Operation sind Sie sofort ansprechbar und erhalten einen speziellen Stütz-BH als auch einen Brustgurt um die Brüste in Form und die Implantate an der richtigen Stelle zu halten und nicht unnötig zu belasten. Sie können selbstverständlich auch über Nacht bei uns im Haus bleiben und werden rund um die Uhr betreut.

Die erste Nacht ist ohne Schmerzmittel mit Schmerzen verbunden. Diese reduzieren sich nach und nach und gehen in ein starkes Spannungsgefühl über.

Nach der Brustvergrößerung tragen Sie den Stütz-BH und den Brustgurt für ca. 4 Wochen. Achten Sie darauf die Brust nicht unnötig zu belasten und führen Sie keine schweren Arbeiten oder Hebebewegungen durch. Sport ist kaum bzw. nur sehr behutsam möglich. Springbewegungen sollten nach einer operativen Brustvergrößerung generell vermieden werden.
Vereinbaren SieIhren individuellen Beratungstermin zum Thema Brustvergrößerung

Dr. Peter Lisborg // Rotenhofgasse 14, 1100 Wien
Telefon: +43 (0) 1 22 60 160 // E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!